Lahm wie Stani

Argh, zum Gruseln. Zum Spiel muss man gar nicht mehr so viel schreiben. Die Mannschaft war leblos. So still...

Das ist der Umbruch

Vier Spieltage hat es gedauert, bis auch der letzte gemerkt haben dürfte, dass der Umbruch größer ausfällt, als manche...

Transfergeflüster

Neben Dodo, Sereno und Jemal hat sich noch einiges getan zum Transferschluss beim 1. FC Köln.

Ein weiteres Talent wurde verliehen. Christopher Schorch geht zu Energie Cottbus. An sich der richtige Schritt. Nach langer Verletzungspause ist Schorch noch lange nicht da, wo er sein sollte. Bei Solbakken hat er dadurch einen schweren Stand. Spielpraxis soll ihm dabei helfen. Zweite Liga ist die richtige Entscheidung. Cottbus jedoch nicht!

Uwe Hünemeier?

Die Personalplanungen gehen weiter. Ich liebe ja die gesamten Gerüchte. Allen kann und mag ich gar nicht nachgehen. Andere sind aber durchaus spannend. Wie Energie Cottbus-Trainer Pele Wollitz bestätigt haben soll, ist der 1. FC Köln neben Eintracht Frankfurt an Uwe Hünemeier dran.

Wen sich der Eff Zeh noch angeln sollte

Man soll geplatzten Träumen nicht hinterher weinen. Aber manchmal muss man sich selber einfach mal beweihräuchern.
Vor knapp zwei Jahren war der 1. FC Köln mal an einem Nachwuchsstürmer interessiert. Der kickte damals in Jena. Er hatte gerade erst seine erste halbwegs volle Profisaison hinter sich gebracht. In Liga zwei wohlgemerkt. Vier Treffer sind ihm damals nur geglückt. Aber irgendwas hatte der Typ an sich. Ein Talent wohl gemerkt. Köln war interessiert, wartete aber ab. Ich riet damals schon zum Kauf (kann ich leider nicht mehr nachweisen, da der Text auf einem alten Server lag, der irgendwann abgerauscht ist). Ich wurde nicht erhört.