Nach Paderborn – Es kann nur eine Entscheidung geben

Wir haben es schon wieder getan. Wir haben uns zum zweiten Mal von Paderborn abkochen lassen. Damit hat der SC im Spiel gar nicht wirklich offenbart, warum sie nach...

Continue Reading →

Geis – Der Schweinsteiger vom Geißbockheim

Über Johannes Geis kann man trefflich streiten. Ein Spieler, der schon in jungen Jahren für Furore sorgte und dem man eine Zukunft in der Nationalmannschaft assistieren konnte. Ein Spieler,...

Continue Reading →

Nartey und sein Positionswechsel als letzte Chance

Als Nikolas Nartey vor zwei Jahren zu uns gewechselt ist, galt er als großes Talent für die Mittelfeldzentrale. Seitdem konnte er sein Potenzial bisher nur punktuell andeuten, wurde aber...

Continue Reading →

Geis und die Frage, ob er uns helfen kann

Das ging dann doch schnell. Und kam äußerst überraschend. Johannes Geis wird den 1. FC Köln direkt verstärken und darf sich im Rest der Saison am Geißbockheim beweisen. Er...

Continue Reading →

Über die Sinnhaftigkeit von Transferfragen

Der EffZeh ist noch eine Halbserie vom möglichen Aufstieg entfernt und alles andere als sicher, aber wir diskutieren bereits den Kader der Bundesliga. Visionen und Planung ist super, aber...

Continue Reading →

Ist Cordoba in Liga eins wichtiger als Terodde?

Einen Torjäger hat bis vor einigen Wochen wohl noch niemand in Jhon Cordoba gesehen. Die Statistiken sprachen eine deutliche Sprache. Jetzt, kurz vor Weihnachten macht der Stürmer Mut. Terodde...

Continue Reading →

Guirassy und die Ohrfeigen

Am Freitag wollte ich eigentlich noch bloggen über die Ohrfeige, die der EffZeh Serhou Guirassy verpasst, da die Meldungen aufkamen, dass im Winter ein neuer Linksaußen kommen soll. Guirassy...

Continue Reading →

Personal und Taktik

In diesen Zeiten wird über Taktik und Personal diskutiert. Beides sehe ich teilweise schwierig. Wir haben einen breit aufgestellten Kader. Aber dank Verletzungen ist da aktuell gar nicht so...

Continue Reading →

Trainerdiskussion nach Spieltag zwölf

Dass wir nach zwölf Spieltagen eine Trainerdiskussion haben würde, hätte ich selbst in der holprigen Vorbereitung nicht für möglich gehalten. Dass wir Probleme bekommen könnten, war absehbar. Aber bei...

Continue Reading →

Verwirrter Blick von der Tabellenspitze

Beim Blick auf die Tabelle muss ich mir immer noch die Augen reiben. Nicht, weil der EffZeh von der Tabellenspitze grüßt. Auch nicht, weil der Hamburger SV in unserem...

Continue Reading →

Latest News

Auftakt zu den Klassenerhaltswochen

Jetzt zählt es! Verliert der 1. FC Köln morgen, befindet sich der FC mitten drin im Abstiegskampf. Weg das kleine Puffer. Dann wird es richtig eng. Selbst ein Unentschieden ist fast zu wenig, wenn man sieht, dass im Keller wieder regelmäßig gepunktet wird. Ein Sieg muss her. Mit einem Erfolg gegen Borussia Mönchengladbach würde man nicht nur etwas für das Prestige machen und sich rehabilitieren, sondern gleichzeitig die Fohlen überholen. Das dürfte der Startschuss zum Klassenerhalt geben, denn danach geht es gegen Hannover und Berlin. Vor den beiden Partien ist ein Erfolgserlebnis unumgänglich. Wenn die drei Partien gewonnen werden, schießen sie Konkurrenten in den Keller und am Beispiel Berlin vielleicht schon komplett in Liga zwei.

eingeNETzt 17/03/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskutiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

eingeNETzt 15/03/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskutiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

Alles verpufft

Wo bitteschön ist denn der Biss und die Leidenschaft von den Partien gegen Leverkusen und München zu sehen? War es etwa das bekannte Phänomen, dass oftmals im Pokal zu sehen ist, dass eine Mannschaft gegen den vermeintlichen Favoriten eine besondere Leistung abruft und danach wieder in alte Muster verfällt? Dann ist es bitter und all die Moral, die ich dem 1. FC Köln zugeschrieben habe, war nicht mehr als ein heißes, unehrliches Lüftchen.

Jetzt wären mir zwei bittere Pleiten gegen die beiden Tabellenanführer lieber, wenn dafür gegen Mainz ein Dreier rausgesprungen wäre.

eingeNETzt 12/03/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskutiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

Wir sind beide Karnevals-Vereine

Gute Laune dürfte am Samstag am Mainzer Bruchweg herrschen. Zwei der stimmungsvollsten und fröhlichsten Teams der Liga treffen aufeinander. Vielleicht gelingt es den Fans, mit einem verlängerten Karneval den Winter endlich fort zu schunkeln.

Auf dem Platz wird es wohl nicht so einträchtig einher gehen. Für den FC kommen jetzt die schwierigen Partien. Die Punkte gegen Leverkusen und München waren netter Zubrot, der uns auch etwas Luft nach unten verschafft. Nun muss aber wieder dreifach gepunktet werden, um den Nichtabstieg schnellstmöglich dingfest zu machen. Hier ist Köln gefordert und wird sich nicht einfach so hinten reinstellen dürfen, wie gegen die Topklubs der Liga.

eingeNETzt 11/03/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskutiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

eingeNETzt 10/03/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskutiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

Bye Bye Franck

Die Gerüchteküche brodelt wieder. Juventus Turin spielt dabei eine gewichtige Rolle. Angeblich soll Juve an Schalkes Kuranyi interessiert sein. Geromel steht zudem im Fokus und schlussendlich auch Bayerns Ribéry. Hier wird die Sache dann nicht nur spaßig, sondern richtig interessant. Glaubt man nämlich diversen Gazetten (oder einfach mal dem Videotext) Glauben schenken darf, dann ist ein Tauschgeschäft angedacht. Turin bekommt den Franzosen und gibt dafür im Gegenzug Diego ab. Der Brasilianer, der in der Serie A nicht glücklich zu werden scheint, wäre zurück in der Bundesliga, wo er sich wohl fühlt und gefeiert wurde. Er wäre bei dem Verein, der ihn angeblich schon einmal haben wollte.