50 Tore für eine erfolgreiche Saison. Wer soll die denn schießen

Modeste ist weg. Und mit ihm 25 Tore. In einer Saison, in der alles geklappt. In einer normalen Saison erzielt er wohl 15 Toren, wenn es richtig gut läuft...

Continue Reading →

Drei Gründe warum man Modeste nicht verstehen kann

Achtung: Dieser Text wurde bereits vor wenigen Wochen geschrieben – noch bevor das Wechseltheater seinen Höhepunkt erlebte. Der Text blieb aber unberührt, da er sonst eine andere Tonart angenommen...

Continue Reading →

Drei Gründe warum man Modeste verstehen kann

Achtung: Dieser Text wurde bereits vor wenigen Wochen geschrieben – noch bevor das Wechseltheater seinen Höhepunkt erlebte. Der Text blieb aber unberührt, da er sonst eine andere Tonart angenommen...

Continue Reading →

Warum ich mit dem Transfer von Jhon Cordoba zufrieden bin

In den letzten Wochen wurden eine Reihe von potenziellen neuen Stürmern in Köln gehandelt. Unter anderen in Deutschland ganz gut bekannte Spieler. Mark Uth Simon Terrodde Bobby Wood Michael...

Continue Reading →

Es nervt. So ungemein kollosal. Weil wir anderes gewohnt sind

Seit Tagen schwirrt mir schon ein kleiner Text durch den Kopf, wie mühselig ich das ganze Transfergebahren um Anthony Modeste empfinde. Ich bin ein kleiner Fan, was Transfergerüchte geht....

Continue Reading →

Späte Gedanken zu Kevin Vogt

Im Rasenfunk Royal wurde im Segment zur TSG 1899 Hoffenheim die Rolle und Wichtigkeit von Kevin Vogt intensiver beleuchtet. Fazit: Vogt hat eine enorm wichtige Position im Defensivverbund eingenommen...

Continue Reading →

Guter Move, aber kleine Fragezeichen

Für einen typischen EffZeh-Fanblog müsste ich jetzt eigentlich schreiben, dass ich mich noch nicht zum Europapokal, der Euphorie, dem Saisonabschluss und überhaupt geäußert habe, da ich seit Wochen im...

Continue Reading →

Ist das jetzt noch mein EffZeh?

Lieber EffZeh, ich glaube, es gibt hier ein riesengroßes Missverständnis. Wie in jeder Beziehung gibt es Probleme mit der Kommunikation. Da sagt der eine etwas und der andere versteht...

Continue Reading →

Was zur Hölle hat Subotic falsch gemacht?

Ich habe mich aktuell ein wenig entfernt. Von social media und dem EffZeh. Ich sehe so gut wie nichts, lese dafür zumindest recht viel. Mehr als 45 Minuten gegen...

Continue Reading →

Latest News

ByeBye, Thomas

Er nannte sich selbst eine Hümörbömbe. Thomas Gravesen war einer der wohl charismatischsten Spieler in der Bundesliga. Einer, den man einfach mögen musste. Gravesen war ein Kämpfertyp, der immer alles gab und sich selbst in den Hintergrund stellte, damit der Verein Erfolg hat. Unermüdlicher Einsatz. Ein Vorbildprofi, der zudem für gute Laune im Verein sorgte.

Gazza’s Wunder-Neffe

Vielleicht beginnt die Karriere von Herrn Gascoigne schon heute. Bei Newcastle United. Dort, wo der ehemalige Nationalspieler Paul seine internationale Karriere vor einem viertel Jahrhundert begonnen hatte. Die Magpies sicherten sich nun die Dienste des Neffen von Paul. Der erst siebenjährige Cameron soll in die Fußstapfen des englischen Enfant terrible treten. Dabei weist er schon jetzt bestechende Fakten vor.

Ein neues Design

Wie auf der alten Seite angekündigt, habe ich dieses neue Layout aufgesetzt und Spielfeldrand damit für die Zukunft gerüstet. Mehr Informationen findest du dazu noch hier.

Litti rüstet auf

Seit November 2008 betreut Pierre Littbarski den FC Vaduz. Mit dem Verein aus Liechtenstein stellt er sich der Herausforderung in der Schweizer Super League zu bestehen. Vor der Saison war Vaduz aufgestiegen und kämpft seitdem um den Klassenerhalt. Litti soll dabei die Wende gelingen und den FCV zu einer festen Größe in der Schweiz werden lassen. Die Situation ist jedoch brenzlig. Lediglich der FC Luzern ist zur Winterpause noch schlechter als Vaduz. Allerdings stehen die Chancen für Vaduz auf den erhofften Klassenerhalt auch gar nicht so schlecht. Lediglich das schlechtere Torverhältnis lässt die Liechtensteiner aus den anvisierten Regionen rutschen. Wird auch noch Bellinzona überholt, hat Littbarski den Soll erfüllt.

Kölsche Wochen

Einige Wochen sind ins Land gezogen. Ausreichend Stoff. Das Wichtigste hier in Kürze als Auftakt ins Neue Jahr.

Traingslager in Belek.
Auch wenn das Thema Podolski alles überstrahlte, so fanden doch fünf Testspiele statt.
Zum Auftakt gab es ein 1:0 gegen Zweitligist MSV Duisburg. Ein typischer Trainingslagerkick. Die Spieler sind geschlaucht von den Trainingseinheiten und können nur wenig glänzen. Aber immerhin ein Sieg. Durch das später Tor von Sergiu Radu in der 81. Minute.

Spieler im Sonderangebot

Eine harte Entscheidung mussten die Verantwortlichen beim finanziell angeschlagenen DSV Leoben fällen. Da der österreichische Zweitligist nicht nur gegen den Abstieg, sondern auch gegen die Insolvenz kämpfen muss verkündete der Präsident die einzig mögliche Rettungsaktion. Alle Spieler können sich sofort einen neuen Verein suchen. Jeder Kicker darf Leoben ablösefrei und ohne weitere Verpflichtungen verlassen.

Vergangenheit und Gegenwart

Alte Traditionen leben wieder auf oder werden zum offenen Kampf aufgefordert.

Sat.1 möchte seine eingestaubte Marke “ran” im Rahmen ihrer internationalen Übertragungen wieder beleben. Die Champions League- und Europa League-Spiele auf dem Privatsender sollen wieder unter der Marke “ran” laufen.