Hut ab, Knappen

ch war am Samstag zum ersten Mal „Auf Schalke“. Die Saison meines 1. FC Köln war glücklicherweise schon gelaufen und die Einladung vor Monaten schon so verlockend, dass ich sie einfach annehmen musste. Es bot sich an, in eines der anderen Stadien der Republik zu besuchen. Es hat sich gelohnt.

Zwei paar Schuhe. Aber nur eines passt!

Wer nicht mitdarf, der sorgt für ein wenig Presse und hofft dann auf die Nachsicht des Bundestrainers. Der Jogi muss jetzt richtig aufpassen, wen er Anfang Mai (vorläufig) für die WM 2010 nominiert.

Felix fuchst sich an die Spitze

Wenn der Herr Magath so in die Kamera grinst und sein schelmischstes Lächeln aufsetzt, könnte man meinen, dass er alles von langer Hand geplant hat. Seine Meisterschaft mit Wolfsburg, sein Wechsel nach Schalke und die direkte Titelverteidigung. Auch, wenn er es nie sagen würde, aber so selbstverständlich sieht man seine Mannen mittlerweile mitten im Kampf um die Meisterschaft.

Wie so ein Erfolg schlussendlich zu Stande kommt, ist egal. Danach fragt am Ende keine mehr.

Stattdessen wird sich Louis van Gaal fragen lassen, warum er nicht lernfähig ist.

Die richtigen Worte

Wie cool sind denn bitteschön die Dortmunder? Da werden sie eine Halbzeit lang vom Langzeit-Tabellenführer aus Leverkusen vor eigenem Stadion vorgeführt und kommen dann noch einmal dermaßen zurück. Hat Jürgen Klopp in der Kabine einen Zaubertrank angesetzt oder einfach mal wieder das bestätigt, was ganz Fußball-Deutschland von ihm erwartet.