Zum Abgang von Mavraj

Tschö Mergim. Die offizelle Verkündung seines Abschieds war heute keine Überraschung mehr. Ziemlich untypisch in Köln. Seitdem Schmadtke &...

Ungeschlagen

Ich muss mir schon ein wenig die Augen reiben. Ungeschlagen. In der Saison 2015/2016. Vor allem aber zu Hause...

Auswärtsheimspielschlappe die Zweite

Hamburg war kein gutes Pflaster in dieser Saison für den EffZeh. 0:3 am Millerntor. 2:6 in der Imtech Arena. Die erste Niederlage war richtig bitter. Die zweite hat mich nicht derart schockiert, wie sie es vielleicht sollte. Es war schon traurig, wie einfach wir es den Hamburgern gemacht haben. Einfach die Zentrale komplett abschalten, lange Pässe zulassen, den Gastgeber kontern lassen, zack, fertig, der Drops ist gelutscht.

Ein wankender Riese ist gefährlich

Samstag gegen den HSV. Mein zweites Auswärtsheimspiel quasi. Es gilt die Pauli-Klatsche wett zu machen. Wieder werde ich im Stadion sein. Diesmal sogar vorab schon mit Karte. Diesmal sicher mit einem anderen Trikot, als am Millerntor. Diesmal aber auch mit mehr Selbstvertrauen.

Bekloppte EffZeh-Fans

Für regelmäßige Auswärtsfahrer wird das nichts Neues sein. Trotzdem muss ich es loswerden. Nachdem ich vor meinem ersten Heim-Auswärts-Spiel gegen den FC St. Pauli verpasst hatte, rechtzeitig eine Karte zu kaufen (und dann doch noch kurzfristig eine ergattern konnte), war ich zum Vorverkaufsstart der Partie beim Hamburger SV rechtzeitig dran.