Köln hilft dem DFB

Eigentlich war es ja immer anders herum. In Köln hing Lukas Podolski zuletzt immer durch, um in der Nationalmannschaft richtig aufzublühen. Dort hatte er die Mitspieler und das Vertrauen, dass er für sein Spiel benötigt, während in Köln ein enormer Druck auf seinen Schultern lastet.

Danke Lukas!

Argh, ich kann es nicht mehr hören. Alle Pseudo-Fußballfans, die sich als die großen Experten aufspielen in diesen Tagen und meinen, alles besser wissen zu müssen. Die ach so Schlauen haben ja einen ungetrübten Blick von außen und können das Spiel mal ohne Expertenwissen analysieren.

Vorbild Nationalmannschaft

Was haben die Fans des 1. FC Köln – mich eingeschlossen – in der letzten Saison Zvonimir Soldo kritisiert. Speziell, wenn es um Lukas Podolski ging. Auf dem linken Flügel wäre er komplett falsch aufgehoben. Dort könnte er seine Stärken gar nicht ausspielen. Nie und nimmer!

Lukas, Miso+Nova und Zoran

Die Fußball Weltmeisterschaft könnte für den 1. FC Köln zum Fluch oder zum Segen werden. Dabei wünsche ich prinzipiell „unseren“ Spielern alles Gute und würde mich freuen, wenn sie stark spielen, um selbstbewusst ans Geißbockheim zurück zu kehren. Zu großen Anteilen gilt das auch für die WM 2010. Allerdings nicht bei allen Spielern und aus unterschiedlichen Gründen.

Lukas wünsche ich fast zwangsläufig eine starke WM. Man hat schon gegen Malta gesehen, dass er die deutsche Nationalmannschaft braucht, um zufrieden zu sein. Da war wieder sein schelmisches Lachen, was man in Köln schon lange nicht mehr gesehen hat. Die DFB-Elf tut ihm gut, um abzuschalten und ein wenig Abstand zu gewinnen. Man sieht allerdings auch mal wieder, wozu Podolski in der Lage ist, wenn er starke Mitspieler hat. Dann kann er glänzen. Er ist nicht der Führungsspieler, den wir gern in ihm sehen. Für den deutschen Adler wird er mit einem guten Turnier wieder zu alter Stärke finden. Dann gilt es, den Druck in Köln nicht wieder gleich ins Unermessliche steigen zu lassen.

Ballack ist nicht unser Leistungsträger

Welt online hat heute zum ultimativen Nationalelf-Voting aufgerufen. Alle Fußballfans sind aufgerufen, sich durch die PI-erzeugende Klickstrecke zu klicken und zu entscheiden, wer mit nach Südafrika müsste. Über 70 Klicks sind es bis zum Glück. Dann steht fest: Ballack ist nicht der Leistungsträger Nummer ein, Tasci muss in Deutschland bleiben, Boateng spielt Innenverteidiger.

Rolfes, Frings und sonst keiner

Armes Deutschland. Neben Ballack verfügst du über keinen weiteren international tauglichen Sechser.
Die WM 2010 ist quasi schon verloren, nachdem erst Frings suspendiert wurde und dann Rolfes verletzt auszufallen droht.

eingeNETzt 27/01/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskuttiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.

eingeNETzt 23/01/2010

Die fußballerischen Netzfundstücke des Tages. Das war wichtig, das hat bewegt, das wird diskuttiert. Der Fußball-Überblick von Spielfeldrand – Das Magazin: Mit, aber nicht nur über den 1. FC Köln.