Können wir mal alle die Ruhe bewahren

Eine holprige Vorbereitung liegt hinter uns, die erst zum Ende gute Ansätze brachte. Zwei Spieltage sind jetzt gespielt und man sieht teilweise schon Untergangsdiskussionen rund um den EffZeh kursieren.
Ehrlich?

Noch stehen wir mit vier Punkten gegen zwei Mitaufstiegsaspiranten ganz gut da.
Sicherlich lief nicht alles optimal und es gibt noch einige Baustellen. Aber hat das jemand erwartet?

Nur zur Erinnerung: Neuer Trainer. Neue Liga – und damit andere Voraussetzungen. Neues Spielsystem. Neue Spieler.

Wie soll da nach ein wenig Vorbereitung ein Rad ins andere greifen?
Diese unglaubliche Unzufriedenheit resultiert eher aus einem falschen Selbstverständnis und einer Fehleinschätzung unserer Konkurrenten. Ja, die zweite Liga glänzt nicht. Aber hier zu erwarten, dass wir die Gegner förmlich aus dem Stadion fegen ist abstrus. Erst recht, wenn man zum Start gegen Bochum und Union antritt.

Natürlich erwarten wir (34) Siege, aber selbstverständlich ist das nicht. Und nochmal für‘s Protokoll, wir haben einen Dreier und ein Unentschieden auf unserem Konto. Ich hätte mit weniger gerechnet. Und klar, wenn es mies läuft, haben wir jetzt null Zähler auf unserem Konto. Grund zur Panik wäre das für mich im übrigen noch nicht.
Denn Panik ändert jetzt doch nichts. Als ob Anfang einen Scheiß auf unsere Kommentare geben würde und seinen Plan für uns ändert.

Nach zwei Spieltagen.

Nach zwei Spielen, in denen nicht alles schlecht lief. Wenn wir uns cleverer anstellen, machen wir den Sieg gegen Berlin in Hälfte eins klar.

Wir machen uns das Leben gerade noch selbst schwer. Aber wie gesagt war das zu Erwarten gewesen.

Was nicht bedeutet seine Meinung nicht zu äußern. Auch ich verstehe gewisse Sachen nicht. Warum Koziello beispielsweise nicht spielt, da wir alle wissen, dass seine individuelle Klasse der Mannschaft helfen dürfte. Oder warum Horn gegen Berlin 90 Minuten auf der linken Außenbahn verteidigen durfte. Diese Fragen und mehr sind Fragen, die für uns offensichtlich sind und zum Himmel schreien. Und diese Pappnase von Trainer findet darauf keine Antwort! Glaubt ihr das ehrlich? Anfang dürfte seine Gründe haben. Wir wissen nicht, was intern passiert und welche Spieler beispielsweise trotz ausgewiesener individueller Klasse gewisse taktische Anforderungen noch nicht verinnerlicht haben.

Zwei Spieltage sind das jetzt, in denen ich gute Ansätze gesehen habe. Eine Spielweise, in der Koziello seinen Platz findet. Mit einer Erwartungshaltung (nicht nur extern), in der Cordoba irgendwann nicht mehr im Sturmzentrum startet, wenn er keine Bude macht und Terodde von der Bank Druck macht.

Zum Ende der Hinrunde dürften wir andere Spiele sehen und sicherlich auch andere Formationen (vielleicht aber auch nicht). Die Mannschaft wird sich finden und eventuell im Laufe der Rückserie den Fussball spielen, den sich alle wünschen. Und das in meinen Augen auch nur, wenn man Ruhe bewahrt, den Jungs Zeit gibt und weiter am Plan festhält.

Ich laufe sicherlich nicht überschwänglich durch die Welt, mein Vorschlaghammer liegt aber noch irgendwo im Keller.

Entspannt euch Leute!

Come on EffZeh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.