Bock auf HätteHätte… nach dem 3. Spieltag 17/18

Hätte der EffZeh Mathew Leckie verpflichtet…
Hätte der EffZeh Mark Uth verpflichtet…
Hätte der EffZeh Guido Burgstaller im letzten Winter verpflichtet…

… würde man am Geißbockheim nicht über den schlechtesten Saisonstart ever reden. Stattdessen hätte unsere geballte Offensive drei Gegner in Grund und Boden geballert.

Schließlich waren wir an Leckie wohl dran. Die Problemzone rechts außen wäre mit einem torgefährlichen Offensivmann geschlossen worden. Für fast schon lächerliche drei Millionen ist er stattdessen in Berlin gelandet.
Schließlich hatten wir schon eine Einigung mit Uth erzielt – einzig Hoffenheim machte dem Transfer einen Strich durch die Rechnung.
Schließlich musste man bereits im Winter mit einem Abgang von Anthony Modeste rechnen und Burgstaller konnte für 1,5 Millionen verpflichtet waren (nachdem er in der Hinrunde der 2. Liga bereits 14 Mal geknipst hatte).

Hätte hätte.

Das hätte aber nichts daran geändert, dass man in jedem Spiel zwei oder drei Buden kassiert.
Das hätte aber nichts daran geändert, dass man ohne Leidenschaft und Biss auf dem Platz steht.
Das hätte aber nichts daran geändert, dass Unkonzentriertheiten den Spielverlauf prägen.

Stattdessen bin ich frustriert und habe die Europapokaleuphorie erstmal verloren.
Stattdessen warte ich auf Risse, die Leistungsexplosionen bei Bittencourt, Osako und Hector sowie die Ideen von Jojic.
Stattdessen freue ich mich auf die Dreierkette und bald Guirassy in der Startelf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.