„Eingenetzt“ nur noch bei tumblr

Eigentlich sollte diese Umstellung erst mit dem „Relaunch“ (großes Wort für eine kleine Sache) geschehen, aber aus aktuellen (Zeit-)Gründen ziehe ich das jetzt schon mal zwei oder drei Wochen vor. Die Rubrik „eingenetzt“ verabschiedet sich offiziell vom Blog und wird ausgelagert.

Zu tumblr, wo bisher recht allgemeine Nachrichten eingelaufen sind und schon länger in der Sidebar als „Weitere Nachrichten“ angezeigt wurden. Da sammle und veröffentliche ich ab sofort auch gute Blogbeiträge und sonstige News. Teilweise auch weiterhin mit meinen Kommentaren zu den Inhalten.
Warum das Ganze?

Regelmäßig das „eingenetzt“ zusammen zu stellen ist doch eine gewisse zeitliche Aufwendung. Copy&paste in Bestform. Ohne wirklich großen Ertrag, sondern eigentlich „nur“, weil ich es wichtig finde weiterhin zu verlinken und auf gute Beiträge hinzuweisen.

Mir fehlt aber mehr und mehr die Zeit eingenetzt so zu führen, wie ich mir das eigentlich vorstelle. Zudem lagerten dadurch manche Beiträge teils tagelang in meinem Reader oder im Google-Dokument, ehe sie das Licht der Öffentlichkeit erblickten. Manche wirklich tolle Texte fielen am Ende über den Tellerrand, da sie von Aktualität lebten, der ich nicht gerecht werden konnte. Deshalb gibt es „eingenetzt“ jetzt noch aktueller. Zwar nicht schön gebündelt, wie im Blog, dafür aber als ständige Informationsquelle, die sich von mir auch wesentlich leichter und schneller bestücken lässt. Bei tumblr. Einfach folgen oder den dortigen Feed abonnieren.
Wenn es ideal läuft, habe ich dadurch (wieder) mehr Zeit zum eigentlichen Bloggen und kann dann ggf. spezielle Themen (aus dem eingenetzt-Fundus) noch mal gezielt und gesondert aufgreifen, um daraus eine größere Geschichte zu basteln.

Das Widget in der Sidebar bleibt natürlich, damit die Besucher auch immer noch den externen Informationsstrom im Blick haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.