Interview bei „Blogger antworten“

Ich blogge hier vor mich hin, hau die Texte oft in Zeitnot raus und pfeile im Hintergrund ein wenig am Blog und anderen Ideen. Meistens ohne, dass jemand etwas davon mitbekommt. Da besteht natürlich die Gefahr, hier ein wenig zur anonymen Person zu verkommen.

Das versuche ich zwar zu vermeiden und wird sich nach Saisonende auch ein wenig ändern. Dann sollen die Texte noch mehr persönlichen Flair erhalten. Nur darüber, wie Texte entstehen, was quasi nebenbei oder im Hintergrund (an technischen Geschichten) passiert oder welche Tools ich einsetze, werden wohl keinen Weg ins Blog finden.

Wer trotzdem etwas mehr über mich als Blogger – wie ich dazu kam, was mich antreibt und woran immer geschraubt wird – erfahren möchte, den verweise ich gern mal auf die Seite „Blogger antworten“. Robert hatte mich vor Tagen um ein kleines Interview gebeten. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Allein, um mich selbst mal wieder ein wenig zu reflektieren.

Das Interview findet ihr dann direkt hier.

Viel Spaß beim Lesen und danke an Robert!

One comment on “Interview bei „Blogger antworten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.