Crille und die Personalplanung

Trainer entlassen. Ich blogge. Aber ohne Trainerbezug. Keine Ahnung, ob ich dazu hier im Blog was schreiben werde. Meinung dazu gibts persönlich oder bei Twitter.

Den Anstoß zu den folgenden Zeilen lieferte der Beitrag über die Verletzung von Clemens mit dem Hinweis, dass Veh dadurch seine Personalplanung anpassen muss.

Wirklich?
Muss er das?
Ich finde nicht!

Man hat sich vor Wochen für Rechtsaußen bereits Schindler gesichert. Ich hoffe (!!!) nicht nur auf Wunsch von unserem Jetzt-Ex-Trainer, sondern aus Überzeugung, dass der Kieler Erstligansprüchen genügt. Dahinter stehen mit Clemens und Risse zwei Spieler – die allerdings verletzungsanfällig und formschwankend daherkommen. Gestern durfte dann auch mal Schmitz auf der Position ran. Alternativen sind also vorhanden – auch wenn ich mich nicht wundern würde, wenn von dem Backup-Trio noch jemand Köln verlassen würde.

Viel wichtiger fände ich in dem Zusammenhang jedoch, wenn man hier einem Spieler aus dem Unterbau die Chance ermöglicht sich zu zeigen. Im Training und als Alternative während eines Spiels.

Das hat der EffZeh in jüngster Zeit verpasst und ich befürchte, dass es nicht dazu kommt. Das wäre aber dann ein deutlicher Fingerzeig für den Rest des Talente im (erweiterten) Kader.

Entweder geben wir jetzt Jugendspielern, wie Katterbach, Nartey & Co. eine echte Chance oder wir können es gleich belassen Nachwuchsspielern bei den Profis zu installieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.