Dieser Spieler könnte zu meinem Lieblingsspieler werden

Louis Schaub erinnert mich ja irgendwie an Leonardo Bittencourt.
Technisch beschlagen, Mut zum Dribbling, Zug zum Tor, engagiert, mitreißend.
Eventuell sogar torgefährlicher als unser ehemaliger Linksaußen – was aber auch an der zentraleren Rolle liegen kann. Das muss er aber auch sein. Wir brauchen Tore, um den Aufstieg perfekt zu machen.

Vor dem Wochenende hatte ich gerade bei der Ausbeute unserer Angreifer eher leichte Bedenken.
Ich find es durchaus gut, dass sich Cordoba in der Vorbereitung so zeigen konnte, dass er zum Saisonstart den Vorzug vor Terodde erhalten hatte. Einen echten Knipser sehe ich in ihm jedoch nicht – damit dürfte ich nicht allein sein. Für ein gewisses Maß an Kombinationsspiel ist er aber mehr zu gebrauchen als der klassische Torjäger. Deshalb sind Tore aus zweiter Reihe umso wichtiger. Gepaart mit eigenen Torbeteiligungen.

Deshalb hatte ich insgeheim gehofft, dass er sich gegen BFC Dynamo präsentieren dürfte und den Pokal mit Toren garnieren würde.
Kam jetzt nicht so. Dafür hat sein Konkurrent im Kader mal ordentlich vorgelegt.
Und klar, ich bin nicht unglücklich. Das ist schon ein Lottogewinn, wenn du jemanden wie Terodde bringen kannst.
Eigentlich hat er jetzt auch alle Trümpfe in der Hand. Gerade gegen tiefstehende Gegner dürfte Terodde seine Klasse zeigen. Zum Leidwesen von Cordoba.
Aber für das allgemeine EffZeh-Torekonto wäre dieser Wechsel wohl eher zuträglich.

Aber wir waren ja bei Schaub.
Der gefällt, das könnte ein Liebling von mir werden.
10 Torbeteiligungen dürften es in dieser Saison werden – allein in der Liga. Mindestens. Gern mehr – das Potenzial ist da. Sollte das Gelingen, würde er Bittencourt für mich vergessen machen.

20 Tore sollten für unsere Stürmer (Terodde und Cordoba) machbar sein.
Dazu noch jeweils fünf für Schaub, Drexler und Clemens sowie unsere Abwehrreihe.
Kommen wir auch 40. Da fehlen also noch 10-20 Treffer für den Aufstieg. Es sei denn, wir halten hinter größtenteils die null.

Guirassy könnte nochmal fünf beisteuern, Risse auch, wenn vieles gut läuft.
Wenn sich Hector, Hauptmann, Özcan, Höger und eventuell auch mal ein Nachwuchsspieler in die Torjägerliste eintragen, sieht alles reichlich machbar aus.

Aber hier müssen noch einige Räder ins andere greifen.
Oder einzelne Spieler müssen über sich hinaus wachsen. Ein Terodde mit einer (erneuten) Fabelsaison beispielsweise. Ein Clemens, der auch mal zweistellig im Jahr treffen kann. Oder halt ein Schaub.

Letzterer dürfte neben Abschlussqualitäten aber vor allem auch als Vorbereiter wichtig sein und damit seine Mitspieler glänzen lassen.
BFC war kein Maßstab, sondern weit weg sogar. Für den Kopf aber wichtig.
Darauf aufbauen um dann nachzulegen. Zuhause gegen Aue und Paderborn sowie dazwischen beim FC St,. Pauli – meine Auswärtsheimspiel.

Come on EffZeh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.