Die Krux mit dem Top-Stürmer

Man kann bekanntlich aktuell nichts über Terodde sagen.
2 Spiele – 3 Tore. Einmal per Kopf, dann mit links und zum Abschluss mit rechts. Das sind Daten eines Top-Stürmers.
T-Rod hat es damit direkt geschafft seinen Stammplatz auf längere Sicht zu festigen. Ein Blitzstart deluxe.

Einmal mehr bin ich dankbar, dass ich von Fussball anscheinend so gar keine Ahnung habe.
Ich hatte bekanntlich meine Zweifel. Und war damit nicht alleine. Selbst im Büro haben zwei Kollegen – wohlweislich keine EffZeh-Fans – auf seine Saisontore gewettet. Die Grenzen waren 5 Tore.

Dank ihm lebt die Hoffnung wieder.
Zumindest bei uns Fans.
Und doch habe ich eine Träne im Knopfloch. Die Chancen von Guirassy sind damit deutlich gesunken. Ich glaube, wir werden beide höchstselten zusammen auf dem Platz sehen (in der Hoffnung mich wieder zu irren). Die Entwicklung des Jungen hat mir wirklich gefallen und ich hatte wirklich gehofft, dass wir hier den Stürmer der Zukunft in unseren Reihen haben. Diese Entwicklung scheint nun gestoppt. Schade. Sehr sehr schade.

Stattdessen keimt in Osako und Zoller die Hoffnung neben dem starken Stoßstürmer wieder richtig aufzublühen.

Cordoba hingegen dürfte es dadurch noch schwerer haben.

Come on EffZeh!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.