Ich will weniger Moral sehen

Das war ja wohl mal die unverdienteste Niederlage der Saison. Und ich frage mich immer noch, wie die Eintracht das geschafft hat. Da muss es ja eine offensichtliche Verbindung zur DFL zu gehen. Köln war drückend überlegen. Der EffZeh powerte sich immer wieder vor das gegnerische Tor und kreierte Chancen über Chancen. Das Ding wollte nur irgendwie nicht rein. Damit geht das Spiel torlos aus. Was immer noch zu wenig gewesen wäre. Und ich frage mich immer noch, wie Frankfurt zu seinem Treffer gekommen ist. Und vor allem wann?
Klingt komisch und ihr denkt, ihr seid in einem Artikel von 2006 gefangen? Nöö. Willkommen im 2016. Trotzdem komisch für euch und ihr zweifelt an mir? Nicht-EffZehler nicken nur wohlwissend, ist halt dieses Köln.
Nein. Nein. Und nochmal nein.

Ich bin klar bei Verstand.

Nur habe ich lediglich die letzten 20 Minuten gesehen.
Also den Zeitraum, in dem der EffZeh längst zurück lag. Im Ticker hatte ich nebenbei auch gelesen, das das mehr als gerecht war. Und Köln sogar Glück hatte, dass das Spiel nicht schon zur Halbzeit gelaufen war. Und jetzt kommt mir nicht mit dem Elfmeter. Nachdem wir #spielfeldrändchen ins Bett gebracht hatten, fingen wir in der Halbzeit an zu kochen. Meine Frau fragte, ob ich Fussball gucken wollte. Kann ich auch per SkyGo. Aber da war kein Reiz. Also blieb die App zum Wiederanpfiff aus. 

Mit vollen Teller ging es dann doch auf’s Sofa. Mit etwas Hoffnung sogar. Schließlich wurde kein weiterer (Gegen)Treffer auf den Sperrbildschirm gepusht. Und was ich dann sah… siehe oben.

Das sah alles gut aus. Wirklich gut. Es fehlte nur die Belohnung. So leicht unverdient sie auch gewesen wäre. Vielleicht ist es aber auch gut so. Denn dann hätten wir wieder die Moral der Mannschaft bejubelt. Vollkommen zurecht sogar. Aber warum fragt eigentlich keiner, warum wir aktuell immer wieder Moral zeigen müssen?
Denn wir verschlafen jetzt zum wiederholten Mal die Anfangsphase und teilweise sogar schon die gesammelte erste Halbzeit. Was läuft denn da schief? Warum sind wir nicht mit dem selben Biss in der Partie, wie in den meisten Endphasen? Warum unterlaufen uns zu Beginn so viele Pass- und Aufbaufehler? Warum kann uns der Gegner so einfach den Schneid abkaufen? Clevere Trainer lassen ihre Spieler wie von der Tarantel gestochen starten. Köln hatte jetzt einige Male Glück, dass die Defensive trotzdem so sicher steht, dass es eigentlch nur zu einem Treffer des Gegners langt und man dann (durch Modeste) noch für den Erfolg sorgen kann.

Ich sehe sicher noch keine Krise und will auch nicht der große Mahner sein. Aber Gedanken müssen wir uns darüber auch machen. Besonders die Spieler. Einfach wieder konzentriert von Anpfiff an agieren und druckvoll den Gegner bespielen. Dann feiern wir nicht mehr (nur) die Moral, sondern einzig die tolle Leistung unserer Jungs.

Come on FC!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.