Zweite Liga, wir kommen

Als ich Montag aus Poldis neuer – schöner! – Heimat zurück in der Hansestadt war, lag ein Werbebrief von Sky im Briefkasten. Mit einem wirklich grandiosen Angebot. Ein Jahr Bundesliga für 16,- Euro. Danach kein Zwang das teure Abo (dann 33,- Euro?!) weiterlaufen zu lassen. Ich spielte mit dem Gedanken, doch wieder zum Pay-TV zurück zu kehren. Dann kam der EffZeh.

Diese Mannschaft scheint mehr als ein Alkoholproblem zu haben, sie scheint ein ausgemachtes Charakter-Problem zu haben.

Über 90 Sekunden konnte man die Mainzer an die Wand spielen und ließ ihnen auch danach letztendlich nur den Raum, Platz und was sonst noch dazu gehört für ein halbes Dutzend Tore. Es wurden weniger, was mich meine Vermutung aus dem Jahre 2007 näher bringt: Es gibt einen Fußball-Gott und der hat Mitleid mit den FC-Fans.

So, wie man ihn in der Rückrunde kennt.
Uninspiriert, ohne Willen, ohne Kampf.
Wenn man jetzt von zweitklassig spricht, tut man den Zweitligisten keinen Gefallen. Einsatz darf man verlangen. In jeder Liga.

Das kleine Aufbäumen gegen Bremen, war mal wieder nur eine Eintagsfliege.
Dem 1. FC Köln fehlt es an Qualität. Sportlicher und vor allem mentaler.
Die Spieler bekommen ihre Leistung nicht auf den Platz und haben die Bundesliga nicht verdient.
Die haben den 1. FC Köln nicht verdient. Den für mich noch immer geilsten Klub der Welt.

Wir können noch hoffen: Auf die Relegation (also dass Hertha nicht mehr punktet). Aber selbst da schreit es nach zweiter Liga.

Ich hatte ja wirklich gehofft, dass wir wieder auf lange Sicht fester Bestandteil der ersten Liga werden. Pustekuchen, EffZeh.

Sascha Riether: “Nach dem ersten Gegentor sind die Köpfe wieder nach unten gegangen, dass erklärt die drei weiteren Treffer.”
Die Frage lautet, warum dann keiner die anderen aufrichten kann, sondern sich selber hängen lässt?!

Ganz bezeichnend: Spieler, wie Peszko und Jajalo, die vielleicht die größte individuelle Klasse im Kader mitbringen, spielen mehr als unterirdisch. Beide möchte ich diese Saison nicht mehr auf dem Platz sehen. Bitter ist die Situation für Roshi und Ishak, die sich runterziehen und demoralisieren lassen. Man sollte die Jungs jetzt schützen und erst zur neuen Saison wieder bringen, damit sie nicht komplett am Boden sind. Ebenso, wie Talente aus der U21 (wie Przybylko, der mal wieder getroffen hat). Rensing tut mir nur noch leid. Geromel braucht eine Pause, der kostet uns jedes Spiel einen Gegentreffer. Wäre Poldi nicht Poldi…

Bleibt nicht viel übrig.

Gegen Gladbach werden wir nichts holen und zum Abschluss gegen Bayern wird es ganz bitter für mich.

Sky werde ich mir jetzt nicht mehr holen. Montagsspiele gibt es ja immerhin im Free-TV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.