Meine 18 bis Katar

Heinzkamke hat ein drüben bei angedacht seine Wunschvorstellung der ersten Liga veröffentlicht. Die Idee wollte ich direkt aufgreifen und noch bevor ich überhaupt in die Tasten greifen konnten, gesellten sich bereits Jens, Nedfuller und der Spielbeobachter hinzu.

Man wird ja wohl ein wenig träumen dürfen und wenn ich entscheiden könnte, dann sähe meine Bundesliga wie folgt aus. Komisch, wie viel auch von familieninternen Verflechtungen und räumliche Nähen hier mitmischen und den Ausschlag für eine Mannschaft geben… ich hätte im Übrigen nach 14 Teams, die mir erstklassig wirklich wichtig waren aufhoren können…

1. FC Köln
Was sonst. Eine Liga ohne die Geißböcke geht eigentlich nicht. Auch wenn manche Anhänger sich doch gern mal nach den Zweitligazeiten zurücksehen, in denen die Mannschaft konstant Leistung ablieferte. Aber gerade aktuell kann ich mit den EffZeh nicht in Liga zwei vorstellen. Und sonst natürlich auch nie.

Hamburger SV
Rein praktische Gründe. Vom Verein her ist er mir eigentlich weniger wichtig. Räumlich gesehen schon. Ein Heim/Auswärtsspiel für mich. Und zudem würde ich die Hamburger gern mal eine Meisterfeier auf dem Rathausmarkt feiern sehen. Aber das übernehmen in diesem Sommer wohl die Handballer. Immerhin!

FC St. Pauli
Einfach Kult und in mir schlummert ein Pauliherz. Ein Sympathisant, der den Klub mag und gern auch ans Millerntor geht, wenn nicht Köln zu Gast ist.

Eintracht Frankfurt
Hat doch so halbfamiliäre Gründe. Der Vater meiner Freundin ist Eintrachtanhänger. Die Frankfurter haben mir nie was getan und ich sehe ihn einfach entspannter Fußball verfolgen…

Borussia Dortmund
Die Fans in dem Stadion gehören einfach in die erste Liga. Die aktuelle Entwicklung ermuntert und erfreut zudem (nur nicht an diesem Freitag!). Zudem – hoffentlich – in Zukunft ein wichtiges Pfund im internationalen Geschäft.

FC Bayern München
Das Salz in der Suppe. Ich mag sie nicht, aber es würde was fehlen. Allein wegen der Robbenverpflichtung haben sie ein Stein im Brett. Nichts ist schöner, als sich über den FCB aufzuregen…

Borussia Mönchengladbach
… es sei denn, es geht im die Fohlen. Hassliebe. Die Derbys gehören dazu. Ich wünsche Gladbach nichts Gutes, aber doch immer die erste Liga. Aktuell brauchen sie es mehr denn je.

1. FSV Mainz 05
Ein verdammt sympathischer Verein. Offensiv seit Jahren schon immer weit vorne. Aktuell mal wieder für ihre Rahmenbedingungen belohnt worden bzw. sich selbst belohnend.

SC Freiburg
Die Ruhe und Abgeklärtheit im Verein ist einfach geil. Wo sonst kann ein Trainer so verdammt lange seinen Posten ausüben, als in Freiburg?! Zudem wird hier seit Finkes Zeiten ein klares Konzept verfolgt, dem sich alle (neuen Trainer) unterzuordnen haben.

Altona 93
Meine Amateurliebe. Nicht nur in Hamburg. Einfach ein geiler Klub. Da läuft vieles quer und sportlich nicht mehr alles zusammen. Aber einfach ein toller Verein, der mal die Erstklassigkeit verdient hätte. Wäre gespannt, wie dann die Stadionfrage geklärt würde.

Hansa Rostock
Heimatverbundenheit. Als Kind aus Mecklenburg-Vorpommern schlägt mein Herz, ohne je Fan gewesen zu sein natürlich für Hansa. Die Region, das Bundesland und der gesamte Osten braucht Rostocker Erfolge. Und Zachhuber, der so schön auf dem Rasen weinen kann, wie sonst keiner.

1. FC Magdeburg
Ein Ostklub allein reicht nicht. Ein Teil meiner Verwandtschaft wohnt in Sachsen-Anhalt. Magdeburg fand ich – wahrscheinlich deshalb – immer toll und natürlich wegen dem längst vergessenen Erfolg im Europapokal.

Hertha BSC
Erste Liga ohne Hauptstadt. Geht nicht. Ist auch lächerlich. Peinlich im europäischen Vergleich. Könnte mich dann zudem bei Hamburger Gastspielen den Berlinen Freunden anschließen.

Alemannia Aachen
Tivoli. Auch wenn es ihn nicht mehr so geben wird. Aber einfach ein sympathischer Klub. Ohne weitere Erklärung. War immer so. Mit Eric Meiijer ist es nicht zwingend weniger geworden.

Holstein Kiel
Des Namens wegen. Holzbein Kiel muss sein. Im Norden. Hier oben. Und natürlich wegen der Nähe zu Hamburg.

VfB Lübeck
Genau, wie Lübeck. Ich bin ja ein gottverdammter Egoist. Einmal den EffZeh mehr sehen. Vielleicht hätte ich für meine Wunschliga nur Hamburger Klubs und den 1. FC Köln wählen sollen?

1. FC Kaiserslautern
Die Roten Teufel. Irgendwie Kult. Ärgern mich nicht. Die Fans faszinieren. Der Betzenberg. Irgendwie Kult und erste Liga.

Werder Bremen
Einer muss ja die achtzehn voll machen. Bremen also. Weil sie einfach, wie Freiburg so trainertreu sind, wenn es mal passt. Die norddeutsche Unterkühlung von Schaaf ist einfach wohlig warm.

5 comments on “Meine 18 bis Katar
  1. Pingback: Meine 18 bis Katar (Stöckchen auf fussballerisch) | NedsBlog

  2. Pingback: www.newskick.de

  3. Pingback: Die Wunschbundesliga: Meine 18 bis Katar | Gedankendeponie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.