So sind WM-Experten nunmal

Ab und an sich Auszubildene ja ganz brauchbar.
Bei uns kümmert sich ein Teil regelmäßig um eine Azubi-Zeitung. Im Vorfeld der Weltmeisterschaft wollten die nun ein paar WM-Tipps von den „Experten aus dem Haus“ haben. Gut, die Mail ging an alle, aber man fühlt sich ja doch geehrt und verstanden 😉

Endlich mal ein Anlass, sich näher mit den WM-Abläufen zu befassen und so habe ich mir den Fussball Weltmeisterschaft Spielplan geschnappt und munter drauf los getippt. Ich bin da glaube ich ein wenig vorsichtig und gehe mal nicht von irgendwelchen großen Überraschungen aus. So sind Experten nun mal.

Und da die netten Azubis nun einfach auch mal den Weltmeister und seinen Finalgegner wissen wollten und ich natürlich nicht etwas abgeben wollte, was rein spielplantechnisch gar nicht gehen kann, habe ich munter gekritzelt. Mit diesem Ergebnis:

Wer’s nicht entziffern kann:
Brasilien wird Weltmeister im südamerikanischen Finale.
Die Elfenbeinküste kämpft sich wie England ins Halbfinale vor.
Deutschland scheidet schon eine Runde vorher gegen den späteren Vize aus.

Portugal hat im Übrigen schon früüüüüh die Arschkarte gezogen und kehrt der WM 2010 nach der Vorrunde den Rücken. Immerhin vier afrikanische Teams überstehen diese. Wie auch Slowenien. Spanien streicht im Achtelfinale die Segel gegen eines dieser Mannschaften.

Ich frage mich nun, ob ich vielleicht etwas Geld einsetzen sollte und den Weltmeister wetten. Die WM-Quoten werden allerdings erst ab dem „erweiteren Favoritenkreis“ wirklich interessant.

Was meint ihr?

Wer wird Weltmeister? Wo landet Deutschland? Welche könnte die Überraschungsmannschaft werden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.