Bye Bye Franck

Die Gerüchteküche brodelt wieder. Juventus Turin spielt dabei eine gewichtige Rolle. Angeblich soll Juve an Schalkes Kuranyi interessiert sein. Geromel steht zudem im Fokus und schlussendlich auch Bayerns Ribéry. Hier wird die Sache dann nicht nur spaßig, sondern richtig interessant. Glaubt man nämlich diversen Gazetten (oder einfach mal dem Videotext) Glauben schenken darf, dann ist ein Tauschgeschäft angedacht. Turin bekommt den Franzosen und gibt dafür im Gegenzug Diego ab. Der Brasilianer, der in der Serie A nicht glücklich zu werden scheint, wäre zurück in der Bundesliga, wo er sich wohl fühlt und gefeiert wurde. Er wäre bei dem Verein, der ihn angeblich schon einmal haben wollte.

Bayernfans gehen bei den Überlegungen vielleicht auf die Barrikaden. Sicherlich hat Ribéry gerade international mehr Klasse, als Diego. Aber in dem Brasilianer hätte Bayern den schon länger ersehnten echten Spielmacher. München wäre nicht mehr so flügellastig und hätte eine offensive Reihe beisammen, die sich sehen lassen könnte. Schwer auszurechnen und damit auch im internationalen Vergleich im Gesamtkonstrukt vielleicht sogar überzeugender, als die beiden – rochierenden – Flügelflitzer.

[picappgallerysingle id=“8037964″]

Schließlich kann der FCB Toni Kroos begrüßen. Das Talent kehrt definitiv zurück. Der Junge kommt auf dem Flügel klar und würde damit die Rolle von Ribéry einnehmen. Diego könnte zentral eingebaut werden. Zusammen mit Robben wäre das Kreativität und Durchschlagskraft pur. Gomez würde mit Vorlagen gefüttert und toremäßig aus der zweiten Reihe unterstützt. Zudem verfügt das Trio über so viel Qualität, alle drei Positionen in diesem System zwischenzeitlich spielen zu können. Besonders Robben und Kroos, die auf beiden Flügeln klar kommen und auch durch die Mitte kommen. Unruhe in der gegnerischen Hintermannschaft ist da vorprogrammiert.

Also wäre ein Tausch Ribéry – Diego gar nicht mal so negativ für den FCB. Der sich zudem auf eine Gelddusche aus Turin freuen dürfte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.