Berlin hat Moral. Köln auch!

Fußball Bundesliga, 29. Spieltag
Samstag, 03.04.2010 18:30

Ich verziehe mich mal ein paar Tage und spanne in Paris aus. Ohne Fußball. Ohne Internet. Auch mal nett.

Deshalb schon heute eine Vorschau, da ich über Ostern dazu sicherlich auch keine Zeit finden werde. Das Interview mit einem Gegner-Blogger fällt demnach auch flach.

Gegen Hannover hat der Eff Zeh Klasse gezeigt und einen desolaten Gegner auseinander genommen. Das war gut, aber so wird es nicht weiter zu gehen. Denn Berlin hat Lunte gerochen und hofft noch auf den Klassenerhalt, obwohl es aussichtslos erscheint. Während 96 den Abstiegskampf entweder noch nicht verinnerlicht hat oder sich schon aufgibt, hält BSC am letzten Strohhalm fest. Das bewiesen sie eindrucksvoll in Wolfsburg und am Wochenende auch gegen Dortmund, wo sie den Sieg verdient gehabt hätten. So ein „Zwei-Punkte-Verlust“ kann eine Mannschaft runterziehen, aber auch gleichzeitig aufrichten. Denn der Gegner war schließlich kein Geringerer, als ein Europa League-Aspirant, der zuletzt mehr als überzeugt hat.

Berlin hat eine große individuelle Klasse. Wenn man allein Spieler, wie Drobny, Raffael, Kacar und Ramos siegt, dann sollte das Team nicht da unten feststecken.

Köln muss also gewarnt sein und wieder mit einer konzentrierten Leistung auftreten. Ohne allzu großen Druck, aber mit der noch größeren Chance einen Abstiegskandidaten (wohl endgültig) in Liga zwei zu schießen.
Schlecht für die Hauptstadt, aber beruhigend für Köln, das dann endgültig für die erste Liga 2010/2011 planen darf.

Diese Aufstellungen erwarte ich für Samstag

In der Woche kann noch einiges passieren. Deshalb steht meine Prognose auf wackeligen Füßen und entspricht wahrscheinlich noch weniger der Realität, als ohnehin.

Mondragon
Brecko – Geromel – Mohamad – Womé
Petit
Maniche ——— Matuschyk
Tosic
Novakovic – Podolski

—————————————

Ramos – Gekas
Raffael
Cicero —————- Kacar
Lustenberger
Kobiashvili – Bengtsson – Friedrich – Piszczek
Drobny

Da Köln gegen Hannover nicht eine (!) gelbe Karte kassiert hat, hat Soldo die Qual der Wahl und mit Podolski einen hochkarätigen Rückkehrer. Zudem kehrt Geromel zurück.

Berlin hat gegen Dortmund trotz intensiver Partie keinen Karton kassiert. Allerdings fällt Hubnik mehrere Wochen verletzt aus. Für ihn könnten Bengtsson oder Janker beginnen.

Mein Tipp

Das Berliner Sturmduo ist im Moment in Topform. Gekas und Ramos sind brandgefährlich. Da werden Mohamad und Geromel enorm gefordert sein. Aber in normaler Spitzenform, sollten sie auch die Beiden unter Kontrolle haben. Wobei man das Duo nie ganz ausschalten kann. Ergo: In der Offensive muss von Köln wieder was kommen. Dribbler Tosic könnte die nicht gänzlich sattelfeste Hertha-Defensive durchaus vor Probleme stellen. Dazu haben Poldi und Nova in den letzten Partien wieder Selbstvertrauen getankt.

Das wird sicherlich nicht so eine dominierende Partie, wie gegen 96. Eher ein Spiel von zwei Teams auf Augenhöhe. Aber langsam muss der Eff Zeh auch mal im Rhein Energie Stadion überzeugen. Das gelingt, weil Köln weniger Druck hat und Berlin die Scheiße am Fuß klebt. 2:1 für den FC!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.