Magath auf dänisch

(transfermarkt.de) Michael Schjönberg übernimmt beim FC Vestsjaelland ab sofort die komplette sportliche Führung. Neben Sportdirektor ist er nach der Entlassung von Jeppe Tengbjerg nun auch Trainer in Personalunion. Für den ehemaligen Bundesligaspieler ergibt sich dadurch die Möglichkeit die noch junge Mannschaft komplett nach seinen Vorstellungen aufzubauen. Vestsjaelland wurde offiziell erst am 1. Juli 2008 gegründet und geht aus dem „Mutterklub“ Slagelse B&I hervorging. Aktuell tritt die Mannschaft noch in der Danish 2nd Division East, der dritten dänischen Liga an. Ziel soll auf lange Sicht aber der Aufstieg in die erste Liga werden. Schjönberg soll mithelfen und kann hier sein Profil weiter schärfen.

Von Ende 2005 bis April 2007 war er bei Hannover 96 angestellt und dort zuerst Co- und dann übergangsweise Cheftrainer, ehe er sich im Leistungszentrum um die Amateurmannschaft kümmerte. Zuvor hatte er seine Trainerkarriere bei Herfolge BK begonnen, nachdem er 2001 seine aktive Karriere beendet hatte. Seine beste Zeit als Spieler erlebte er wohl beim 1. FC Kaiserslautern, wo er über Jahre unumschränkte Führungspersönlichkeit in der Defensive war. Vielleicht erarbeitet er sich nun in Vestsjaelland mit allen Kompentenzen ausgestattet einen ebenso guten Ruf als Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.