ByeBye, Thomas

(transfermarkt) Er nannte sich selbst eine Hümörbömbe. Thomas Gravesen war einer der wohl charismatischsten Spieler in der Bundesliga. Einer, den man einfach mögen musste. Gravesen war ein Kämpfertyp, der immer alles gab und sich selbst in den Hintergrund stellte, damit der Verein Erfolg hat. Unermüdlicher Einsatz. Ein Vorbildprofi, der zudem für gute Laune im Verein sorgte. Drei Jahre rackerte er für den Hamburger SV, um später auch Everton, Madrid und Glasgow zu erobern. Doch nun ist definitiv Schluss. Nach einem halben Jahr in der Arbeitslos gab der Däne sein Karriereende bekannt. Hoffentlich bleibt er uns Fußballfans in irgendeiner Form erhalten. Als Kommentator (als Klopp-Nachfolger) wäre er sicherlich lustig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.